Hasenheide

Baumlehrpfad in der Hasenheide

Grünes Klassenzimmer hat Zuwachs: Bürgermeisterin pflanzte Baum des Jahres. Neukölln. Der Baumlehrpfad im Volkspark Hasenheide ist seit dem 25. April um einen weiteren auf mittlerweile 29 Bäume angewachsen: die Gemeine Fichte. Berliner Woche, 27.4.2017

Eröffnung des Baumlehrpfades in der Hasenheide

Der Neuköllner Baustadtrat hat am Dienstag, dem 13.10.2009 um 13 Uhr den neu angelegten Baumlehrpfad in der Hasenheide eingeweiht. Die Idee eines Baumlehrpfades geht zurück auf die Initiative Baum des Jahres.

Die Idee eines “Arbor Day”, eines Tages des Baumes, kommt aus dem nordamerikanischen Bundesstaat Nebraska. Als die ersten Siedler dorthin kamen, fanden sie eine baumarme Landschaft vor. Einer der Pioniere von 1854 war J. Sterling Morton, der gleich angefangen hat, sein Grundstück mit Bäumen, Sträuchern und Blumen zu bepflanzen – mit Erfolg. Morton war Journalist und Herausgeber von Nebraskas erster Zeitung. Über sie verbreitete er auch Informationen über den Garten- und Landschaftsbau und seine “ansteckende” Begeisterung für Bäume. Am 4. Januar 1872 schlug Morton als erster vor, einen “Feiertag” für Baumpflanzungen einzuführen, den “Arbor Day”. Am 10. April 1872, dem ersten “Arbor Day” wurden in Nebraska mehr als eine Million Bäume gepflanzt. Das war die Geburtsstunde des “Tages des Baumes”.